Über

In Bulgarien ist eine paradoxe Situation entstanden: über 63% der arbeitslosen Jugendlichen mit Sekundarschulabschluss haben einen qualifizierten Berufsabschluss. Gleichzeitig klagen Unternehmen über unzureichend qualifizierte und geeignete Fachkräfte. Um dieser negativen Erscheinung entgegenzuwirken und den Übergang zum Beruf zu erleichtern, sind Reformen des Systems dringend notwendig. Die jüngsten politischen Maßnahmen regeln die praktischen Ausbildung neu anhand des Vorbildes des Dualen Systems. Die gesetzlichen Änderungen allein reichen jedoch nicht aus. Es fehlt die Bereitschaft der Betriebe, auf die neue Aufgabe zu reagieren, weil sie keine vorbereiteten Facharbeiter haben, die die Funktion der betrieblichen Ausbilder übernehmen können. Genau bei diesem wichtigen Bedarf setzt das vorliegende Projekt an. Es schafft die Voraussetzungen zum Erwerb methodischer Kompetenz und zur Weiterentwicklung eigener Schlüsselkompetenzen der Facharbeiter und des Ausbildungspersonals, um ihre neue Rolle zu übernehmen. Dazu werden Trainingskonzepte entwickelt und Curricula beispielhaft angepasst.  Die Ergebnisse finden Sie hier auf dieser Website.